Kommentar: Bitte hinsehen, lieber DFB!

Dresden/Malte Kuhlmann:

Ein sehr guter Auftritt der Lila-Weißen im Dresdner Glücksgas-Stadion wurde nicht belohnt: mit 1:2 verlor das Team von Maik Walpurgis das letzte Spiel des Jahres 2014 und beendet damit das Kalenderjahr auf Rang 7. Getrübt wird das Spiel allerdings nicht vom Ergebnis, sondern viel mehr von der Tatsache, dass das Schiedsrichter-Team um Christian Dietz einige klare Entscheidungen zu Ungunsten des VfL traf. Dieser Kommentar soll niemanden an den Pranger stellen, sondern viel mehr aufzeigen, was genau am Samstag ablief und weshalb der VfL unter normalen Umständen dieses Spiel nicht verlieren darf. 

Situation 1: 

In der 18. Minute tankt sich Iljutcenko gegen die Dresdner Abwehr durch und legt von der Grundlinie in den Rückraum, wo Addy Menga mit einem Linksschuss den starken Keeper Wiegers überwintert, allerdings nicht David Vrzogic, der auf der Linie klar den Ball mit der Hand klärt. Der Pfiff bleibt aus und dem VfL damit ein erster Elfmeter und zusätzlich eine womögliche rote Karte verwehrt.

Situation 2: 

Erneut ist es Hefele, der in Minute 23 mit einem üblen Ellbogenschlag nur auf Iljutcenko geht und diesen ausknocked. Schiedsrichter Dietz erkennt vollkommen zu Recht auf Freistoß für Lila-Weiß, aber zeigt dem Dresdner anstatt der gerechten Rote Karte nur die Gelbe. Meines Erachtens darf man ein solches Einsteigen nicht tolerieren, denn dann gleitet einem Schiedsrichter das Spiel komplett aus der Hand, wobei von Beginn an nicht wirklich eine klare Linie zu sehen war.

Situation 3: 

Nachdem der VfL durch Iljutcenko in Führung ging (auch hier eine fragwürdige Gelbe Karte für den Torjubel!?) kam es wohl zur spielentscheidenden Szene: nach einem Ornatelli-Freistoß kommen im Strafraum der Dresdner Erdmann und der Osnabrücker Willers zu Fall. Letzterer hat dabei im Fallen das Bein hochgezogen und eine Tätlichkeit begangen für die es durchaus Rot geben kann. Andererseits stellt sich die Frage, wofür Erdmann die Gelbe Karte bekommen hat und wieso abermals Hefele, der via erneutem Ellbogen-Schlag Willers in seinen Dresdner Kollegen befördert hat, nicht bestraft wird. Also: Rot vertretbar für das Nachtreten von Willers, aber die Kartengebung für Erdmann und das vorherige Foul von Hefele muss geahndet werden.

Situation 4: 

In der letzten Aktion des Spiels springt der Ball nach einem Freistoß dem Dresdner Hartmann klar an die Hand, allerdings entscheidet das Schiedsrichtergespann auf Abseits von Marcos Alvarez, der nicht in die Spielsituation eingriff und auch nicht Wiegers die Sicht verdeckte. Ein erneuter klar verweigerter Strafstoß rundete die Leistung der Unparteiischen an diesem Samstagnachmittag ab.

Wie kann es dazu kommen, dass ein Spiel so klar durch die Schiedsrichter entschieden wird? 

Dass Dresden das Spiel nach dem Platzverweis von Willers verdient dreht, weil sie in den ersten 15 Minuten nach der Halbzeit richtig Gas geben, ist unbestritten. Dennoch werden die Osnabrücker für ihre tolle Leistung im Dresdner Hexenkessel um ihren Lohn gebracht. Es kann nicht sein, dass eine solche Schiedsrichter-Leistung unkommentiert und unentdeckt bleibt. Hatte Dietz womöglich Angst vor den Fans bei einem etwaigen Elfmeter-Pfiff oder waren andere Dinge im Spiel? Fakt ist, dass der DFB bitte einmal genauer den Blick auf diese Partie richten sollte und Christian Dietz besser vorerst kein Spiel für den VfL pfeifen sollte.

4 Kommentare zu “Kommentar: Bitte hinsehen, lieber DFB!

  1. Verfolgungswahn? Ohne lila-weiße Brille würdest du vielleicht zu einem anderen Schluß kommen.
    Und bevor ich vergesse…. die Rechtschreibung ist ausbaufähig.

    • MWalpurgis,
      ich glaube das ist kein Verfolgungswahn und die lila-weiße Brille habe ich sicherlich abgesetzt und bleibe dennoch bei dem Ergebnis. 😉

      Bei der Rechtschreibung bitte nicht pauschalisieren, sondern genau ansprechen wo was noch hapert. Schließlich will ich mich verbessern und so direkt ist mir zmd nichts aufgefallen.

      Lg
      Malte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s